Jugendsozialarbeit (GS)

Wichtige Links:

www.kuemmerfee.de

www.getrennt-gemeinsam.de


Jugendsozialarbeit an Schulen | www.stmas.bayern.de

Wer macht JaS in der Grundschule? 

Mein Name ist Cleo Reischl und seit dem 01.10.2022 als Sozialpädagogin beim Landratsamt Fürstenfeldbruck für die Stelle der Jugendsozialarbeit an der Grundschule Germering angestellt.

Was ist eigentlich „JaS“?

Die Jugendsozialarbeit an Schulen, oder auch JaS, stellt eine Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule dar. Sie ist ein freiwilliges, kostenfreies und vertrauliches Beratungsangebot für Schüler*innen und deren Eltern, angesiedelt direkt an der Schule. JaS unterstützt junge Menschen in ihrer Entwicklung, im schulischen Alltag, bei Schwierigkeiten im schulischen und auch im familiären Bereich und versucht gemeinsam mit Kindern, Eltern und Lehrern Lösungswege zu finden. Dabei kooperiert JaS mit anderen sozialen Einrichtungen und öffentlichen Institutionen.

Wer kann alles zu mir kommen?

  • SchülerInnen, die zu Hause oder in der Schule Probleme haben und dabei Unterstützung brauchen
  • Eltern, die sich aus unterschiedlichen Gründen Sorgen um ihre Kinder machen, und dahingehend Beratung und Information wünschen oder einfach jemanden zum Reden brauchen
  • Lehrkräfte

Was sind meine Aufgaben?

  • Einzelgespräche für Kinder, Konfliktklärung mit Kindern
  • Elternberatung
  • Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Schulleitung
  • Planung und Durchführung von Projekten in den Klassen oder in verschiedenen Gruppen
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen sozialen Einrichtungen

Kontakt JaS Schulsozialarbeit:

Mo-Fr: 08:00 – 12:00 Uhr (oder nach individueller Terminvereinbarung)
Mein Büro ist im 1. Stock, Zimmer 117
Telefon: 089/143324529
E-Mail: Cleo.Reischl@lra-ffb.bayern.de

Kommentare sind geschlossen.